0/8 Plätze verfügbar
 
Dozent/-in
Mary Hagen
Vom Bild zur Installation - „Alte Bilder“ mit Objekten verbinden

Nichts ist fertig

Aus Japan stammt die Kunstrichtung des Wabi-Sabi: Die Kunst des Einfachen.
Sie vertritt die Ästhetik durch Reduktion.

Wir versuchen uns dieser Art des 'mit wenig viel auszudrücken' zu nähern. Gerade durch die Reduktion entsteht eine Intensität und Kontraktion auf Inhalt und damit die Qualität des Erlebens: Wenig sagt mehr.
Wir benutzen Papier, Leinwand, Farbe sowie Materialien nach eigenem Bedarf. Auch Dinge aus der Natur und Objekte finden Verwendung. Es werden Objekte integriert ins Bild und umgekehrt., bzw. Miteinander verbunden.
Auch können vor allem „alte Bilder“ wieder verwendet werden und neue Bedeutung finden.
 
Wo?
Kunstschule | Mittelweg 19, 28832 Achim
Wann?
Mi. 08.09.2021 – Mi. 15.12.2021
Termine: 13
 Alle Einzeltermine anzeigen

Altersgruppe: ab 18 Jahre
Kategorie: Malerei
Gebühr pro Person: 195,00 €
 
Auf die Warteliste
Zurück zur Übersicht
Auf die Warteliste
Zurück zur Übersicht