5/10 Plätze verfügbar
 
Dozent/-in
Svenja Wetzenstein
Nebel ist ein Phänomen, das häufig im Herbst auftritt. Die Luft ist mit Wasserdampf gesättigt und wird dadurch sichtbar.

Der weiße Nebel wunderbar

Der Nebel zieht einen zarten Schleier vor die Landschaft, mildert Farben, Konturen sind nur zu erahnen, Lichter verschwimmen. Die Orientierung wird erschwert. Geräusche sind gedämpft. Die Welt entgleitet. Manchmal beginnt man zu zweifeln, ob die Welt wirklich noch existiert hinter dem Nebelmeer.
In diesem Kurs wird Nebel malerisch erforscht, vom Nebelwölkchen vorm Mund beim Atmen, milchigen Schwaden, die vom Fluss aufsteigen hin zu undurchsichtigen Nebelbänken.
Von gegenständlicher Naturerscheinung zur abstrakten gebrochenen undurchdringbaren oder auch transparenten Farbfläche ist alles möglich.
Verschiedene malerische Techniken wie Rakeln, Lasieren, Wischen und Sprühen können dafür eingesetzt werden.
Als Inspiration dienen Beispiele aus der Kunstgeschichte und sofern es das Wetter erlaubt eine Malexkursion in den Nebel.
 
Wo?
Kunstschule | Mittelweg 19, 28832 Achim
Wann?
Do. 04.11.2021 – Do. 16.12.2021
Termine: 7
 Alle Einzeltermine anzeigen

Kategorie: Malerei
Gebühr pro Person: 147,00 €
 
Jetzt buchen
Zurück zur Übersicht
Jetzt buchen
Zurück zur Übersicht