7/8 Plätze verfügbar
 
Dozent/-in
Kerstin Meier

Zeichnen ist eine grundlegende handwerkliche Fähigkeit sich auszudrücken und daher ein unverzichtbares Mittel für jeden gestalterischen Prozess.



Der Behauptung, nicht zeichnen zu können, möchte ich einen erlernbaren Grundstock an Methoden und Möglichkeiten gegenüberstellen, den wir uns gemeinsam erarbeiten.

Die Übersetzung der Dinge in die 2-Dimensonalität bedarf einiger methodischer Tipps & Tricks und dem Loslassen von Logik. Der Zeichnende tastet sich mit dem Stift heran, muss hinschauen, Differenzierungen und Zusammenhänge erkennen.
Hier verbirgt sich bereits ein erster hochkreativer Prozess. 
Auch Fehler, Hilfslinien und Korrekturen gehören zu einer Zeichnung unbedingt dazu.

Der Umgang mit den zeichnerischen Mitteln wie Linien, Striche, Konturen, positiven und negativen Flächen, Schattierungen und der Wiedergabe von Details als auch des großen Ganzen ist ein wichtiger Teil dieses Grundstocks. Mit vielen praktischen Übungen bekommen die Teilnehmer ein gutes Gespür für diese Darstellungsmöglichkeiten.

Zeichnen ist Übung, es braucht Muße und ein „sich darauf einlassen“. Es ist eine spannende Expedition in eine neue Welt, die ich mit meinen Teilnehmern unternehmen möchte.

 
Wo?
Kunstschule, Ölmalraum | Mittelweg 19, 28832 Achim
Wann?
Mo. 12.09.2022 – Mo. 10.10.2022
Termine: 4
 Alle Einzeltermine anzeigen

Altersgruppe: ab 15 Jahre
Kategorie: Sketchnotes & Zeichnen
Gebühr pro Person: 95,00 €
 
Jetzt buchen
Zurück zur Übersicht
Jetzt buchen
Zurück zur Übersicht